Neuseeland wir kommen!!!

Es ist unfassbar wie schnell unsere Zeit in Australien abgelaufen ist. In den letzten 13 Monaten und knapp 40000 Kilometern Fahrstreckedurften wir das tollste Land der Erde entdecken. Nun sitzen wir wieder an einem Flughafen und sind gespannt was die nächsten Monate mit sich bringen.

Zwar müssen wir uns heute noch nicht komplett verabschieden, jedoch werden wir nach den bevorstehenden 4 Wochen in Neuseeland nur noch für eine aller letzte Woche nach Sydney zurückkehren. Wir nutzten die letzten Tage also in vollen Zügen aus und genossen jeden letzten Moment in Melbourne und mit unserem Auto „Barni“. So erfüllte sich Stefan zum Beispiel auch den langersehnten Wunsch  beim australischen Fußball mal live dabei zu sein. In einem wirklich sehr hübschen kleinen Stadion, dem AAMI Park (ca 30000 Sitzplätze), im Olympia-Gelände von Melbourne fand am vergangen Montag Abend das Spiel zwischen Melbourne Hearts und Adelaide United statt.

 

 

Wir besorgten uns die Karten am Stadion und waren sehr gespannt ob die Spieler am anderen Ende der Welt mit den europäischen Ligen mithalten konnten.

 

Leider müssen wir zugeben, dass wir zu grosse Erwartungen an das Spiel hatten. Teilweise war es wirklich unglaublich was die Mannschaften da präsentierten und wir zählten die Minuten bis zum Abpfiff. Wenigstens bekamen wir im Laufe des Spiels 2 Tore zu sehen, die beide für Adelaide fielen. Am nächsten Tag lasen wir sogar in den Zeitungen, dass es das schlechteste Spiel der ganzen Saison gewesen sei aber naja, in Deutschland haben wir ja wieder genug Chancen ein paar gute Spiele zu sehen. Ansonsten lief die letzte Woche nicht wirklich viel, wir bummelten noch etwas durch die Innenstadt und entspannten am herrlichen Brighton Beach, der bekannt für seine kleinen bunten Strandhüttchen ist. Hier verbrachten wir einen richtig gemütlichen Abend und bekamen bei ein paar kühlen Bierchen einen herrlichen Sonneneuntergang geboten. 

 

 

 

 

Ansonsten war das Projekt der letzten Woche folgendes: packe dein leben der letzten 13 Monate in einen Koffer. Und dies war wirklich nicht so einfach! Es musste knallhart aussortiert werden. Es häufte sich so viel Zeugs an, dass wir am Ende einen kompletten Koffer (der auch aussortiert wurde weil er kaputt war) voll mit Sachen hatten, die nicht mehr mit uns weiter reisen werden. Zum Glück gibt es hier überall Spendenboxen in die man Kleidung, Schuhe usw. werfen kann und die dann einem guten Zeck zu gute kommen…
So mussten wir das alles wenigstens nicht weg schmeißen. Heute Mittag war es dann auch schon so weit! Wir trafen uns mit den neues Besitzern und machten die letzten Formular mit ihnen fertig. Nun ist Barni also in belgischem Besitz und umrundet aufs Neue den kompletten Kontinent.

 

 

Der Junge ist eben einfach nicht aufzuhalten… Wir sitzen jetzt schon seit Stunden am Flughafen und warten darauf, dass wir endlich in den Flieger steigen können. Nach nur 3 Stunden Flugzeit erreichen wir dann Christchurch wo wir uns für die ersten 2 Nächste erst einmal ein Hotelzimmer gebucht haben, allerdings sind wir schon wieder kräftig auf der Suche nach einem fahrbaren Untersatz, diesmal soll er allerdings nur gemietet werden. 
Liebe Grüße, Anne & Stefan…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *