Partynächte auf KohTao…

Wiedermal liegen einige Tage vollgepackt mit tauchen, tauchen und noch viel mehr tauchen hinter uns. Wir verbringen die meiste Zeit hier in Koh Tao unter Wasser und wir LIEBEN es.

Solangsam macht sich das viele training auch richtig bezahlt und wir freuen uns schon wahnsinnig darauf, nach erfolgreichem Abschluss unserer Dive- Master Prüfung unsere ersten Tauchschüler mit in die Fluten zu nehmen. Dies dauert allerdings noch einige Zeit und bedarf sehr viele Unterrichtsstunden sowie im Wasser als auch im Klassenraum.

Ansonsten verbrachten wir die letzten Tage mit unseren Norwegischen Freunden, die zusammen mit uns in Australien in der Brauerei arbeiteten.

Wir hatten eine tolle Zeit mit den beiden und da sie schon einige Male auf Koh Tao waren und ihren Dive-Master bei der gleichen Tauchschule machten, konnten sie uns einige Tipps über die Insel geben. Es waren einige wirklich lustige Abende mit den beiden, so zum Beispiel an ihrem vorletzten Abend auf KohTao. Wir saßen lange am Strand und sprachen über Gott und die Welt und entschieden uns dann kurzfristig uns die „Ladyboy- Show“, die hier jeden Abend stattfindet, anzuschauen.

Es ist wirklich unglaublich wie weiblich sich die Kerle hier geben und bewegen können. Wenn man es nicht besser wüsste, würde man in kleinster Weise merken das es sich um Männer auf der Bühne handelt. Echt ne lustige Show. Leider mussten Kris und Lilli uns am Montag schon wieder verlassen, sie gehen zurück nach Australien um noch etwas Geld zu verdienen und das Land, welches wir schon ausgiebig erkundeten, näher kennenzulernen. 

Wir haben uns auch wieder einmal gewagt einen Motor-Roller auszuleihen. Wie ihr wisst hatten wir den ersten ja in einen Zaun gesetzt aber diesmal ist es nicht ganz so schlimm wenn so etwas passieren sollte. Unser Mentor „Neil“ hat einige Roller die er verleiht. Wir bezahlen 50Euro pro Monat und wenn wir etwas beschädigen, müssen wir es auf eigene Faust reparieren lassen. Bis jetzt hat alles ganz gut geklappt (klopf auf Holz). Nun können wir endlich die Insel in Ruhe erkunden und euch auch schöne Bilder an Land liefern.
Unsere weiteren Highlights waren dann aber wieder unter Wasser. Wir machten einen herrlichen Tauchgang an einem gesunkenen Kriegsschiff, direkt vor der Küste von KohTao. Okay, wir müssen zugeben das dieses Schiff, künstlich 2011 versenkt wurde. Die Tauchschulen nutzen es als Trainingsmöglichkeit und es ist wirklich gut erhalten.

Weiterhin hatten wir unseren ersten Nacht-Tauchgang in dieser Woche. Es fühlte sich schon etwas komisch an im Dunkeln tauchen zu gehen aber sobald man dann sieht was in der Nacht dort unten los ist, vergisst man schnell die kleinen Ängste. Alles ist farbenfroher, die Korallen erwachen zum Leben, die ganzen kleinen Krebs und Shrimps tanzen an den Felswänden umher und die groesseren Meeresbewohner gehen auf Beutefang.

Wir können es wirklich jedem empfehlen einmal einen solchen Tauchgang zu wagen. Wir würden nun am liebsten nur noch nachts tauchen gehen.

bis bald, Anne & Stefan…

 

2 thoughts on “Partynächte auf KohTao…

  1. Ihr kommt doch NIE im Leben wieder heim =(
    Und wenn bekommt ihr bestimmt den Schock eures Lebens…
    Schickt mir mal ein bisschen Sonne bitte ! Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wie die gute aussieht :(

    Gruß und Kuss

    Laura

  2. hallo Laura, wir kommen auf jeden Fall wieder heim…muessen euch doch alle wieder treffen…die Sonne, die dir so fehlt,wird in den nächsten Post eingebaut,versprochen :)

    ganz liebe Grüße, Anne & Stefan…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *